Diary entry #2 /// finally on the road. Thanks to Skip and his wonderful words...

Posted by Sailing Conductors on Thursday, April 9, 2015

Tagebuch Eintrag Nr. 2 /// Endlich unterwegs

Skip, vielen Dank für diese wundervollen Worte.

Diary entry #1 /// preparing for the Sailing Conductors & Jack Mantis voyage from Florida to New York and back

Posted by Sailing Conductors on Tuesday, April 7, 2015

Tagebuch Eintrag Nr. 1

Wir bereiten uns auf unsere Amerika Tour von Florida über Toronto nach New York und zurück mit Jack Mantis vor…

Soundwave2Berlin – Episode 4

Mehr als drei Jahre auf See, hunderte Musiker, unzählige Abenteuer und Kulturen: In der letzten Folge schippern die beiden “Sailing Conductors” Hannes und Ben an der Küste Südamerikas entlang bis nach Jamaica und Miami, jammen mit einem ganzen Orchester und werden von Läusen geplagt. Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team, nur der Motor ihres treuen Segelbootes “Marianne” fällt immer wieder aus. Und ohne Motor ist eine Atlantiküberquerung bis nach Berlin undenkbar…schaffen es Ben und Hannes doch noch über den Atlantik oder endet ihre Reise in Miami?

Soundwave2Berlin – Episode 3

Madagaskar, Kapstadt, Rio de Janeiro: Der dritte Teil der Reise führt Ben und Hannes über drei Kontinente. Von Sri Lanka segeln die beiden Musiker nach Madagaskar, wo Ben sich ein Rap-Battle mit den Jungs von der Band “Gazman Connection” liefert. Weiter geht´s nach Südafrika, wo sie mit Marius Müller Westernhagen die Townships besuchen und ihr Boot Marianne einen neuen Anstrich bekommt. Ihr treuer Kahn muss fit sein für die nächste große Etappe: 3.600 Seemeilen Wasser warten auf die Weltumsegler, nächster Halt: Brasilien.

Soundwave2Berlin – Episode 2

Jam-Session in Singapur, Ratte an Bord und der Geruch von gegrillter Pisse: Im zweiten Teil der Reise segeln Ben und Hannes von Vietnam über Sri Lanka und Singapur nach Indien. Dort erholt sich ihr Schiff “Marianne” im Hafen und die beiden Seebären machen Bekanntschaft mit den typisch indisch überfülltenTransportmitteln – und dem entsprechenden Geruch. Ihr Trip führt die musikalischen Weltumsegler durch ganz Indien: Von den traditionellen Sufi-Musikern in den Bergen des Nordens bis zur Jam-Session an der Küste im Süden.

Soundwave2Berlin – Episode 1

Vier Kontinente, über vierzig Länder und hunderte Musiker — seit zwei Jahren schippern die beiden Musik liebenden Freunde Hannes Koch und Benni Schaschek alias Sailing Conductors über die Weltmeere. Ohne jede Segelerfahrung wagen sie den Turn von Australien nach Berlin, um mit Künstlern aus der ganzen Welt gemeinsam Musik aufzunehmen.

Auf den Spuren Bob Marleys

Es war die letzte Zeit etwas still auf unserer Seite – doch keine Angst, Marianne ist nicht untergegangen, wir liegen auch nicht den ganzen Tag am Strand, schlürfen Cocktails und rauchen Joints.

Gerade haben wir ein paar coole Jungs vom Männer-Mode-Lifestyle-Magazin CODE zu Besuch, die uns für die März-Ausgabe fotografieren. Da sind wir echt gespannt drauf, denn in den letzten zwei Jahren haben wir nicht wirklich auf unsere Klamotten geachtet und auf ein Mal … weiterlesen

Slow Boat to Africa

Dank dem zu reparierendem Motor sind wir jetzt lange genug in Trinidad und Tobago gewesen. Doch nun ist er endlich drin und schnurrt wieder wie eine Katze! Für uns heißt es also weiter segeln und die nächsten 2-3 Wochen “Slow Boat to Colombia”. Für euch heißt es dagegen nun “Slow Boat to Africa”…

Wer unsere CD “AAA” noch nicht sein Eigen nennen darf, der mache das doch bitte schnell auf music.sailingconductors.com und wer schon stolzer Besitzer der Abenteuer Version ist, darf sich nun auf die ganz neu dazugekommene Steel Pan von der besten Steel Pan Spielerin von Trinidad und Tobago freuen.

Ahoi,
Eure Sailing Conductors

Besten Dank an:
K’an Burne – Vocals & Guitar (aufgenommen in South Africa)
Taryn Adamson – Backing Vocals (aufgenommen in South Africa)
Amado Dolinco – Conga (aufgenommen in Mozambique)
Smutje Hannes – Bass (aufgenommen in South Africa)
Juan Munhoz – Drums (aufgenommen in Brazil)
Natasha Joseph – Steel Pan (aufgenommen in Trinidad and Tobago)

Slow Down von Jack Mantis

So sieht’s aus im Leben der Sailing Conductors: Eigentlich wollten wir “Radiate” von Jack Mantis aufnehmen, doch kaum hatten wir all unser Zeug aufgebaut, fing es natürlich an zu regnen. Aber von dem bisschen Wasser ließen wir Seemänner (auch Jack hat es per Segelboot über den Atlantik geschafft) uns natürlich nicht den Tag verderben und nahmen stattdessen “Slow Down” in unserem Unterschlupf auf. Vijai fuhr uns dann in seinem Auto zu einer verlassenen Militärbasis aus dem zweiten Weltkrieg ein paar Kilometer weiter und dann hatten wir endlich Glück mit dem Wetter und konnten “Radiate” aufnehmen. Bleibt gespannt!

music.sailingconductors.com
jackmantis.com

Travelling Man

Der ein oder andere wird es vielleicht erkennen: Dies ist der erste Track unserer gerade erschienenen CD “AAA”. Während der PreRelease Phase konnten wir einfach nicht die Finger still halten und mussten noch weitere Musiker aufnehmen, die den Song “Low Tide” – auf dem Album ein reines Gitarrenstück mit Möwengekreische, eingespielt von Andrew James in Südafrika – mit ihren Ideen komplettierten.

Vicky Lucato aus Rio de Janeiro schrieb die Lyrics, Fernando Bastos, ebenfalls aus Rio, fügte ein großartiges Klavier hinzu und das NEOJIBA Orchester aus Salvador gab dem Song noch mal ein komplett anderes Feeling. Wir fühlen uns unglaublich geehrt, dass NEOJIBA (neojiba.org) drei Komponisten, ein Orchester und auch noch die Location für die Aufnahme für uns zur Verfügung stellte. Tausend Dank!

AAA gibt es ab 9 € als Download und 15 € als CD + immediate Download auf music.sailingconductors.com